Electronic Payment Cards

Die EPC Electronic Payment Cards, Gesellschaft für Kartenmanagement mbH, ist ein Joint Venture des Deutschen Sparkassenverlags (DSV), der 51 Prozent der Anteile hält, und des internationalen Technologieunternehmens Giesecke & Devrient (49 Prozent). Das Unternehmen sichert der Sparkassen-Finanzgruppe auf ihre Belange maßgeschneiderte Lösungen für die Entwicklung, die Produktion und den Versand von Zahlungsverkehrskarten.

Als größter Produzent von deutschen Chipkarten des Zahlungsverkehrs verbindet EPC in einer Hochsicherheitsumgebung modernste Produktionstechnologien, die eine hohe Wirtschaftlichkeit gewährleisten, mit maximaler Kundenorientierung. Diese manifestiert sich in schneller innovativer Umsetzung anspruchsvoller Kundenwünsche, einer konsequenten Nullfehlerphilosophie und kurzen Lieferzeiten bei absoluter Termintreue. Die enge Zusammenarbeit mit dem DSV als Hauptkunden und der Rückgriff auf das Entwicklungspotential von Giesecke & Devrient als Global Player in der Kartenbranche ermöglichen die jeweils optimale Lösung.

Außerdem bietet EPC seinen Kunden vielfältige andere innovative Kartenprodukte, dazugehörige Anwendungen und Dienstleistungen - von Multifunktionskarten über Signaturkarten, Identifikationskarten, Kontaktloskarten, Krankenversicherungskarten, Bonuskarten bis zum kundenindividuellen Mailing.