Sparkassen-Einkaufsgesellschaft

Das Produkt- und Dienstleistungsangebot der Sparkassen-Einkaufsgesellschaft mbh (SEG) im Beschaffungsmanagement ist optimal auf die Bedürfnisse der Unternehmen und Verbände der Sparkassen-Finanzgruppe zugeschnitten.

Als Full-Service-Dienstleister offeriert die SEG ein breites Leistungsangebot. Durch bundesweite Bedarfsbündelung bei gleichzeitiger Standardisierung des Produktportfolios gelingt es ihr, spürbare Preisvorteile zu erzielen und an ihre Kunden weiterzugeben. Aufgrund von Service-Level-Vereinbarungen mit den Lieferanten- und Logistikpartnern ermöglicht es das Unternehmen seinen Kunden darüber hinaus, auf aufwändige Lagerhaltung zu verzichten. Die SEG verschafft ihren Kunden zusätzliche Transparenz über betriebliche Abläufe und die darin gebundenen Ressourcen und Kapazitäten. Daraus können Ansätze zur aktiven Portfoliogestaltung (Standardisierung) und Optimierung von Prozessen und Abläufen sowie deren Kosten abgeleitet werden.

Dies gelingt den Unternehmen und Verbänden der Sparkassen-Finanzgruppe, indem sie interne Abläufe mit Hilfe der SEG standardisieren, optimierte Kompetenzregelungen implementieren und auf einen elektronischen Workflow zurückgreifen. Dort, wo es geschäftspolitisch vertretbar ist, kann durch die Standardisierung des Produkt- und Leistungsportfolios in Verbindung mit der Konzentration der Lieferanten eine zusätzliche organisatorische und kostenseitige Entlastung erfolgen.

Durch die kundenindividuelle Gestaltung der Prozess- und Datenschnittstellen im Einkaufs- und Serviceportal schafft die SEG die Voraussetzung, dass sich die Kunden wesentliche Erfassungs- und Bearbeitungsvorgänge ersparen können.

Zur Optimierung ihrer Beschaffungsorganisation können die Kunden der SEG nach einem standardisierten Phasenmodell vorgehen, das die Umsetzung von Anfang an überschau- und kalkulierbar macht.

Mit der SEG eröffnet die DSV-Gruppe den Unternehmen und Verbänden der Sparkassen-Finanzgruppe die Möglichkeit, ihre Beschaffungskosten signifikant zu senken und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken und auszubauen.