Geldbörse im App-Format

Smart bezahlen: Mit einer App für alle Payment-Verfahren der Sparkassen-Finanzgruppe. Die erste Pilotierung startet in Kürze.

Sparkassenkunden sollen in jeder Alltagssituation mit dem für sie dann passenden Bezahlverfahren zahlen können  – flott und sicher aus einer einzigen Applikation heraus. Im Projekt Payment Apps arbeiten S-Payment und DSV gemeinsam unter anderem mit der Star Finanz und der Finanz Informatik daran, perspektivisch alle Payment-Verfahren der Finanzgruppe in einer neuen App für Privatkunden sowie einer für Händlerkunden zu bündeln.

Kleine Händler verstärkt im Fokus

Auch für die Kreissparkasse Ludwigsburg ist die Zusammenfassung mehrerer Bezahlanwendungen in einer App das Ziel. Sie ist eines von vier Instituten, die in Kürze die ersten Funktionen der App in einem Piloten testen werden: Mitarbeiter können dann bei ausgewählten Händlerkunden beispielsweise mit Kwitt P2B (Peer-to-Business) bezahlen. „Die Pilotierung ist ein erster wichtiger Schritt“, so Mirjam Kurtz, Produktmanagerin Kartengeschäft. Denn für die Kunden wird bargeldloses Bezahlen, auch kleiner Beträge, immer selbstverständlicher, was die deutlich steigenden Transaktionen zeigen (plus 19 Prozent in einem Jahr). Um der Erwartung der Kunden zu entsprechen, müsse man deshalb auch kleine Händler gewinnen.

Als Auftakt des Projekts entstand die neue Anwendung Kwitt P2B: Geldbeträge am PoS in Echtzeit zu versenden ist ideal, gerade für kleine Händler ohne Kassen- und Terminal-Infrastruktur, die überwiegend bar kassieren. Neben Kwitt P2B und Bluecode soll noch vor dem Marktstart der Apps auch „Mobiles Bezahlen“ integriert werden. Die App für Händler erhält zudem die Anwendung „Kartenakzeptanz“ für Zahlungen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe. Künftig sollen neben den reinen Zahlfunktionen noch Kundenbindungsprogramme und Mehrwerte über die App-Lösung angeboten werden.

Infos für Händler

Rund ums Payment Händlerkunden mit dem aktuellen, kostenlosen Magazin der DSV-Gruppe „Payment-Kompakt“ informieren: E-Paper zum Download oder Printmagazin auf Bestellung unter https://t1p.de/79v8.

Ansprechperson für Journalist:innen
Andrea Steinwedel

Referentin Konzernkommunikation


+49 711 782-22102