Mehrwerte gut vermarkten

Keine Frage, die Kunden werden digitaler. So auch bei der Sparkasse Südholstein, wo heute zwei Drittel der Privatkunden Online-Banking praktizieren.

Folgerichtig durchleuchtete man zur Optimierung der Girokontowelt auch die Kundenmehrwerte. Die bisherige, an der analogen Welt orientierte Lösung schien nicht mehr zeitgemäß. Das Angebot sollte digitaler werden, auch um die Vorteile für die Privatkunden und Händler transparenter und einfacher nutzbar zu machen. Den Strategiewechsel hin zum Omnikanal-ausgerichteten Institut begleitete jüngst die S-MM mit insgesamt drei Workshops zur Digitalen Kundenwelt (DKW).

Mehrwerte gut vermarkten
Workshops zur Digitalen Kundenwelt: von der strategischen Planung bis zur Umsetzung.

Was erwartet Sparkassen, die mithilfe der S-MM die Digitale Kundenwelt samt Angebotsvielfalt einführen? „Mit dem Workshop pflanzen wir den Samen des Strategiewechsels“, erklärt Matthias Tschiersch, Senior Berater bei der S-MM. Alle relevanten Abteilungen der Sparkasse werden eingebunden.

Es geht um strategische Beratung, darum, die Technik verständlich zu machen, Firmenkundenberater für die Händlerakquise zu schulen und die Kundenkommunikation optimal auszurichten. Das gelingt auf Basis der Jahresmarketingplanung und der Ziele der jeweiligen Sparkasse – und unter Berücksichtigung der Vertriebsanlässe.

S-MM unterstützt mit Redaktionskonferenzen und im laufenden Betrieb, etwa bei der Händlerbetreuung und -akquise oder mit Auswertungen. Weitere Workshops folgen zum neuen Reporting- und Analyse-Tool. Mit ihm lassen sich Kundenereignisse einbinden und Angebote nochmals präziser platzieren.

Ansprechperson Produkt
Matthias Tschiersch


+49 30 243090-970


Ansprechperson für Journalist:innen
Andrea Steinwedel

Referentin Konzernkommunikation


+49 711 782-22102