Kurtaxe fließt per App

VERSCHLANKT: Schluss mit Zettelwirtschaft

Kurtaxe fließt per App

Fast ein Leuchtturmprojekt: Die kleine Ostsee-Insel Hiddensee macht große Sprünge in Sachen Digitalisierung, um Buchungen und Verwaltungsprozesse zu vereinfachen. Kurverwaltung und Vermieter von Ferienwohnungen setzen mit der WELCMpass-App für die Kurabgabe auf eine einfache und vorteilhafte Lösung. „Es gibt großen Bedarf bei der Digitalisierung der Kurbetriebe“, weiß Henri Kirchstein von der Vertriebssteuerung der Sparkasse Vorpommern. Sie besorgte in Kooperation mit der S-Public Services die Anbindung der Multi-Bezahllösung GiroCheckout. In der App füllt der Gast seinen Meldeschein aus und bezahlt die Kurtaxe. Der Vermieter kann das in seiner App kontrollieren. Also wenig Aufwand für ihn, kein lästiger Zettelaustausch mit der Kurverwaltung. „Etwa die Hälfte der Vermieter ist bereits dabei“, weiß Kurdirektorin Vanessa Marx. Was für sie noch wegfällt: mit Vermietern abzurechnen, denn die Kurtaxe fließt quasi automatisch.

Außerdem können Inselgäste über ein auf verschiedenen Websites zugängliches Hafenbuchungssystem einen Liegeplatz online buchen und bezahlen. Auch hier sind Bezahllösungen der Sparkasse mit an Bord. Aktuell realisiert die Kurverwaltung einen ersten stationären digitalen Infopoint mit Bezahlterminal der Sparkasse. Er wird die Anwendungen für Kurtaxe und Liegeplatzgebühren integrieren  – und perspektivisch noch viel mehr, wie etwa den Kinoticket-Verkauf.

Ansprechperson Produkt
Daniel Sandhas


+49 7554 97090-23


Ansprechperson für Journalist:innen
Andrea Steinwedel

Referentin Unternehmenskommunikation


+49 711 782-22102