Der richtige Moment ist jetzt

INTERVIEW: Wie ein Institut Stadtwerke und Betriebe vom Aufbau einer Ladeinfrastruktur überzeugt.

Der richtige Moment ist jetzt

Wie motivieren Sie im Gespräch und gibt es Hindernisse?

Aufhänger sind unsere Vorzeigeobjekte, sieben E-Ladesäulen im neuen Sparkassen-Parkhaus. Realisiert haben wir die Säulen mit der SEG im Auftrag der Stadtwerke Balingen, geplant sind bis zu 50 weitere im Stadtgebiet, dies auch mit Blick auf die Gartenschau 2023. Ebenso konnten wir die Stadtwerke Hechingen gewinnen – mit zunächst zehn Ladesäulen im dortigen neuen Parkhaus. Zum Thema haben wir alle Kommunen angesprochen und nutzen dazu auch Info- und Bildmaterial. Nicht überall besteht sofortiges Interesse, aber wir sind nun mit einem Lösungsangebot platziert. Zentrale Fragen drehen sich um die Investitionskosten und die Infrastruktur vor Ort: Was ist wie und in welcher Amortisationszeit möglich?

Welches Potenzial sehen Sie?

E-Mobilität wird gesellschaftlich stark forciert, ist aber als Geschäftsfeld noch kaum besetzt. Wir sehen uns geradezu verpflichtet, hier früh mit ganzheitlicher Kompetenz aktiv zu sein. Der richtige Zeitpunkt ist jetzt, da Säulenbetreiber ab Mitte 2023 zur Akzeptanz von Debit- und Kreditkarten verpflichtet sind – was unsere Payment-Erträge steigert. Schon jetzt positionieren wir uns per Testimonial-Werbekampagne als „First-Mover“ – und adressieren Firmenkunden. Besteht Interesse, gehe ich mit ihnen die Checkliste der SEG durch, bevor deren Spezialisten übernehmen. Die erfreuliche Resonanz der ersten Wochen: Von 15 Gesprächspartnern zeigt eine deutliche Mehrzahl klares Interesse; wobei sich ein Investitionskostenbedarf von rund einer Million Euro abzeichnet. Einige hatten bereits zuvor bei Stadtwerken angefragt – wir kommen nun mit vielen ins Geschäft.

Wie verlief die Zusammenarbeit mit der SEG?

Ohne die SEG könnte man unsere Kompetenz in puncto Ladeinfrastruktur eher anzweifeln. Es überzeugt einfach stärker, wenn Berater der Sparkasse vor Ort betreuen und zugleich den Partner SEG an ihrer Seite haben. So erhalten Kunden die gewünschte Lösung mit Finanzierung, Technik und Implementierung aus einer Hand.

Ansprechperson für Journalist:innen
Andrea Steinwedel

Referentin Unternehmenskommunikation


+49 711 782-22102