Wissen hilft entscheiden

Firmenkunden
Seit nunmehr 30 Jahren liefert der Branchendienst des DSV zuverlässig Zahlen und Fakten für 220 Branchen – seit 2015 auch der Deutschen Leasing.

Kompetenz für die Branche eines Kunden zeigen und zugleich dessen Kreditrisiken schnell und fundiert einschätzen: Hier unterstützt der Branchendienst die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe seit drei Jahrzehnten qualitativ hochwertig – seit Herbst 2015 auch die Deutsche Leasing. „Viele unserer Kreditanalysten nutzen ihn bei fast jeder Kreditvorlage für ein Grundverständnis der Branche“, erläutert der Risikoanalyst Philipp Stolke.

Hilfreich sei das vor allem bei außergewöhnlichen Branchen oder kleinen und mittleren Unternehmen: Branchenreport und Branchenkennzahlen ergänzten deren meist knappe Lageberichte hervorragend. Vorteilhaft bewertet der lösungsorientierte Asset-Finance-Partner des deutschen Mittelstands das einheitliche System sowie die neutrale Datenbasis.

„Über alle Vorlagen hinweg vertrauen wir der anerkannten Quelle DSV“, betont Philipp Stolke. Mittlerweile nutzt die Deutsche Leasing über alle Ebenen der Marktfolge Kredit die Branchenkennzahlen als Vergleichskennzahlen in EBIL, dem Leitmedium für Kreditanalysen. Instituten, die den Branchendienst neu einführen wollen, empfiehlt die Deutsche Leasing vorab eine Testphase in einem ausgewählten Team. Eine Bereichsveranstaltung mit einem DSV-Experten sowie die anschließende Freischaltung zum Selbst-Ausprobieren hätten zudem die Akzeptanz erhöht.

Praxisplaner für Atlas Medicus

Um die Brancheninformationen zu Heilberufen einfacher nutzen zu können, werden derzeit alle rechnenden Anwendungen im neuen „Praxisplaner“ zusammengelegt (Vergleichsrechner, Praxisschätzer, Investitionsplaner). Für Anfang Mai sind kostenlose Webinare geplant, die durch diese Anwendung führen. Ergänzend erscheinen Videoanleitungen und Handbücher. Auch das 3. Anwenderforum ATLAS MEDICUS am 15. Mai 2018 wird das neue Tool aufgreifen.