paydirekt punktet bei Kommunen

Mit einer erfolgreich genutzten Kampagne konnten Ende 2017 mehr als 160 kommunale Kunden als Anbieter neu hinzugewonnen werden. Weitere zielgruppenspezifische Kampagnen folgen – auch für Privatkunden.

Das E-Payment im Bürgerservice-Portal von Kommunen vorantreiben und möglichst vielen Nutzern die sichere und kundenfreundliche Bezahlung mit paydirekt bereitstellen: Dieses Ziel verfolgte GiroSolution mit einer Kampagne in ausgewählten Regionalverbandsgebieten von September bis Dezember 2017. Dabei erhielten Kommunen, die sich für die Einbindung von GiroCheckout samt paydirekt entschieden, einen finanziellen Zuschuss. Mit großem Erfolg: Über 160 Kommunen bieten nun paydirekt bei gebührenpflichtigen Diensten im Bürgerservice-Portal an. Im Gegenzug sparten sie bares Geld bei der Einrichtung der Multi-Bezahllösung GiroCheckout mit paydirekt.

Erfolgsrezept übertragbar

Dass von den 160 Neukunden aus dem kommunalen Bereich der Großteil aus Bayern kommt, erklärt Andrea Bastian, Referentin kommunale und institutionelle Kunden beim Sparkassenverband Bayern so: „Dieser außerordentliche Erfolg ist das Ergebnis einer gelungenen Kooperation aller Beteiligten. Wobei zwei wichtige Erfolgsfaktoren zusammenkommen: auf kommunaler Seite das Commitment, auf dem Weg zur digitalen Kommune vorankommen zu wollen – und auf Sparkassen-Seite eine überzeugende, bedarfsorientierte Beratung zum Online-Zahlungsverkehr.“

Zu den Vorteilen gehöre, dass sich die Lösungschnell und problemlos einbinden lasse. „Hier bewährte sich das enge Zusammenspiel von GiroSolution und den kommunalen Rechenzentren im Vorfeld. Insgesamt also optimale Rahmenbedingungen für eine flächendeckendeVermarktung. Ich bin davon überzeugt, dass sich dieses Erfolgsrezept auch auf andere Bundesländer übertragen lässt.“

In diesem Jahr sind weitere Kampagnen für Kommunen geplant, die ebenfalls auf fruchtbaren Boden stoßen sollten. Denn moderner Bürgerservice setzt auf Online-Verwaltungsdienstleistungen. So lassen sich beispielsweise Meldebescheinigungen oder Personenstandsurkunden bereits heute bequem bei einigen Kommunen beantragen und bezahlen.