Finanzbericht jetzt digital

Firmenkunden
Der medienbruchfreie Digitale Finanzbericht optimiert und beschleunigt Geschäftsabläufe – bei Sparkassen und Firmenkunden.

Kreditprozesse lassen sich mit
dem Digitalen Finanzbericht
effizient gestalten.

Erste Firmenkunden der Sparkasse Koblenz (siehe unten weiterführende Informationen) senden nun ihre Jahresabschlüsse elektronisch direkt oder via Steuerberater in das vom DSV bereitgestellte Bilanzanalysesystem (EBIL). Da die Unterlagen nun digital in standardisierter Form eintreffen, lassen sich künftig viele bisher notwendige Tätigkeiten im Institut automatisch antriggern oder komplett automatisieren: angefangen vom Dokumentieren und Erfassen über die Beurteilung der Kapitaldienstfähigkeit bis zum Archivieren. Der Digitale Finanzbericht (DiFin) optimiert damit nun die Kreditprozesse im Firmenkundengeschäft.

Drei Leistungen bietet der DSV an: die kostenfreie Registrierung zum DiFin für EBIL mit der Möglichkeit, alle übertragenen Informationen als PDF herunterzuladen; dann den Import der strukturierten Daten als Funktionalität von EBIL und schließlich das „DiFin Kommunikationspaket“ (u. a. Präsentationen, Beraterleitfaden, IF-Modul) für den Rollout. Alle Medien aus dem Bundesprojekt und vom DSV für interne und externe Kommunikation sind nur einmal zu bezahlen; bis auf Weiteres sind Aktualisierungen inklusive. Den Datenimport können Sparkassen bis Ende des Jahres kostenlos testen. Bereits etwa 180 von rund 420 EBIL-Kunden meldeten beim DSV ihre Teilnahme am neuen Verfahren der deutschen Finanzwirtschaft an. Die relevante Datenbasis für die Firmenkundenberatung zu beschaffen, wird für sie nun künftig einfacher.

Details zu den Kommunikationsmitteln unter www.sparkassenverlag.de/difin.