Spielend leicht Präsenz zeigen

Nachwuchskunden
Das Bundle aus Taschengeld-App und Website ist am Start. Mit neuem Look und emotionaler Ansprache lassen sich die Kontakte zu KNAXianern und Eltern intensivieren.

KNAX ist nun endgültig im digitalen Zeitalter angekommen. Gehörte doch die KNAX-Taschengeld-App bereits nach zwei Tagen im App-Store zu „unsere neuen Lieblings-Apps“ bei Apple. So holt man seine Zielgruppe da ab, wo sie unterwegs ist. Den Digital Natives von 6 bis 10 Jahren bieten sich altersgerechte Inhalte. Und alles bestens verzahnt mit den übrigen KNAX-Kanälen.

Drei Viertel der 6- bis
13-Jährigen sind heute
online unterwegs

Die innovative KNAX-Taschengeld-App ist ein virtuelles Taschengeldkonto fürs Smartphone oder Tablet. Die Kleinen lernen das Prinzip des Ein- und Auszahlens sowie eigene Sparziele zu erreichen. Dazu kommen Quizze, Spiele, Animationen und Filme – mit altersgerechten Lektionen über Geld und Finanzen. Im Elternbereich der App lässt sich dieses Konto einfach verwalten; und ein Ratgeber hilft mit Tipps zur Finanzerziehung.

Die Förde Sparkasse als einer der acht Piloten ist begeistert: „Wirklich kindgerecht gemacht und selbsterklärend“, urteilt Kerstin Andresen vom Vertriebssekretariat Privatkunden.

„Die Lösung ist perfekt auf die Zielgruppe Kinder und Eltern zugeschnitten.“ Deshalb wird sie über Push-Nachrichten direkt die Eltern adressieren, etwa zu Anlässen wie Weltspartag, Ostern oder Einschulung. „Statt Produkte wie Versicherungen direkt anzusprechen, laden wir zum Filialbesuch ein und setzen dort mit lebensphasengerechter Beratung an“, so Kerstin Andresen.

Um die KNAX-App bekannt zu machen, nutzt sie vor allem die sozialen Netzwerke: „Wir sind auf allen Kanälen präsent und wecken auf emotionale Weise Interesse bei Kunden und potenziellen Neukunden.“ Generell können Institute eigene Inhalte einstellen, Produkte empfehlen oder auf Veranstaltungen hinweisen. Musterseiten mit Themen wie „Infos von Ihrer Sparkasse“ oder „Konto für Ihr Kind“ machen es einfach. So schafft man im Elternbereich Cross-Selling-Chancen direkt aus der App, besonders wenn zur Internet-Filiale mit möglichem Produktabschluss verlinkt wird.

KNAX-Website relauncht

Aus der App heraus sind auch der KNAX-Klub oder die KNAX-Infos einer Sparkasse erreichbar.

Die Pilotsparkassen wollen
laut Umfrage mit KNAX-Digital
primär Kunden binden, neue
Kunden gewinnen und durch
Elternansprache Cross-Selling
betreiben.

Das gilt gleichermaßen für die jetzt relaunchte KNAX-Website: Hier erleben die kleinen Kunden Animationen, Filme, Spiele und Comics sowie viele interaktive Anreize wie Gewinnspiele oder Malwettbewerbe. Individuellen Content pflegt man nun mit dem einfach bedienbaren System Typo 3 ein. Dank der crossmedialen Verzahnung ist die Website ein wichtiger Baustein in der 360-Grad-Ansprache im KNAX-Programm; darunter das Comic-Heft und der Kalender. Ersteres ist bei neun von zehn Sparkassen im Einsatz. Die DSV-Umfrage bestätigt, dass die Lösung bei den Eltern und Pilotsparkassen gut ankommt. 84 Prozent der Eltern würden sie weiterempfehlen.

Infos zu KNAX-Digital unter sparkassenverlag.de.