Azubi-Kampagne „Spannend ab dem ersten Tag“

Mit der Azubi-Kampagne „Spannend ab dem ersten Tag“ fährt die Sparkassen-Finanzgruppe ihre erste bundesweite Personalmarketing-Kampagne. Viele Institute vor Ort nutzen bereits den medialen Rückenwind, um sich imagewirksam als moderner Arbeitgeber zu positionieren.

Die Arbeitgeberattraktivität der Bankenbranche ist bei Schülern auf 3,3 Prozent gerutscht. Die nationale Personalmarketing-Kampagne der Sparkassen hält dagegen – und zwar mit 360 Grad-Kommunikation. Vor allem die digitalen Kanäle stehen dabei im Fokus, denn hier trifft man potenzielle Azubis und Schnupperpraktikanten. Aus diesem Grund integrierte die Kreissparkasse Ahrweiler als Pilot die Karriere-App in den institutseigenen Facebook-Auftritt und informiert damit über Ausbildung, Arbeitgeber und duales Studium. Gleich mittransportiert werden die Stellenanzeigen aus dem zentralen Karriereportal: So finden sich die Ausbildungsplätze einer Sparkasse direkt auf der Facebook-Fanpage.

Präsent auf allen Kanälen

Die vom Sparkassen-Finanzportal (SFP) bereitgestellte App ist modular und individualisierbar. „Fans schätzen individuelle Inhalte, wie wir aus unserem Facebook-Auftritt wissen“ erklärt Michael Bick, Personalentwickler und Leiter Weiterbildung. „Daran arbeiten wir zurzeit; gerade läuft ein Fotoshooting unserer Azubis im Kampagnen-Look.“ Rollierend werden diese Bilder samt persönlichem Motto jedes Auszubildenden auch im Facebook-Auftritt stehen.

Das Modul für die Internet-Filiale bindet der Personaler mit einer Überleitung zur zentralen Kampagnensite (sparkasse.de/spannend) ein und verlinkt auf karriere.sparkasse.de. Kampagnenspot, Banner und Homepage-Elemente werden folgen. „Zu unserem Kommunikationsmix gehören auch klassische Medien und der persönliche Kontakt. So nutzen wir das Grundrauschen der Gemeinschaftswerbekampagne und spielen den Wiedererkennungswert lokal aus.“ Die breite Öffentlichkeit nehme die Kampagne zudem via Kinospot oder Instore-Werbung im Fastfood-Restaurant wahr.

Um potenzielle Azubis verstärkt im Frühjahr und Herbst anzusprechen, hält der Deutsche Sparkassenverlag (DSV) außerdem die im Kampagnenlook gestalteten Dialogwerbemittel bereit, darunter die Azubi-Broschüre, Anzeigen, PoS-Inhalte, Freecards und Giveaways. Auch für die persönliche Kommunikation setzt Michael Bick auf die Azubis der Kreissparkasse Ahrweiler. Die Kampagne trägt er dabei direkt in Schulen: Gemeinsam mit einer Auszubildenden hielt er zuletzt in einer 9. Klasse eine Informationsstunde. „Sparkasse ist viel cooler als wir dachten“, so der Tenor der Schüleraussagen. Allein aus dieser Stunde resultierten 14 Praktikumszusagen.

Initiiert hat die Kampagne der Deutsche Sparkassen- und Giroverband, entwickelt wurde sie von der DSV-Gruppe. DSV, SFP und AM I COMMUNICATIONS unterstützen umfassend, etwa auch mit Modulpaketen für Events, Mediaplänen und Individualisierungen. Bereits Mitte März gab es laut SFP rund 900 abgeschlossene Online-Bewerbungen. Die Überleitungsquoten betragen bei Suchmaschinen-Marketing, Display-Werbung und Facebook bis zu 40 Prozent. Personaler Bick bestätigt: „Wir bewerten die öffentliche Kampagnenwirkung definitiv positiv.“