Home Sitemap Anfahrt Kontakt Impressum

Presse / Öffentlichkeitsarbeit  - Presseinformationen  - Unternehmen  - Archiv  - Ausstellung Kontraste Seite drucken


„Kontraste“ mit Patrick Cierpka und Peter Rösel in Stuttgart,
30. März bis 27. April 2007

„Mit Werken der bildenden Künstler Patrick Cierpka und Peter Rösel präsentiert das DSV Kunstkontor des Deutschen Sparkassenverlags eine öffentliche Ausstellung in seinen Räumen in Stuttgart-Vaihingen“, freut sich Dr. Bernd Kobarg, Vorsitzender der Geschäftsführung der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag). Das DSV Kunstkontor des Deutschen Sparkassenverlags zählt zu den renommiertesten Art Consulting-Anbietern in Deutschland. Die Ausstellungsreihe „Kontraste“ in der Industriestraße 68 wird am Donnerstag, 29. März 2007, um 19 Uhr mit einer frei zugänglichen Vernissage eröffnet. Die reguläre Öffnungszeit ist montags bis freitags - außer an Feiertagen - von 9 bis 18 Uhr.

Spannung durch Gegensätze

„Die Kombination von Werken der zwei in Berlin lebenden Künstler Patrick Cierpka und Peter Rösel verspricht ein spannungsreiches Zusammentreffen von Gegensätzen: Zentrum versus Peripherie, Fülle versus Leere, Lärm versus Stille“, ist sich Dr. Claudia Emmert, Leiterin des DSV Kunstkontors, sicher.

Ausflug ins Reich der Träume

So könnten sich die aktuellen Bilder von Patrick Cierpka unter dem Motto „Life is a Rollercoaster“ betrachten lassen. Junge, schöne Menschen bewegen sich im Reich der Träume zwischen poppig bunten Luftblasen und ornamentalen Mustern, die den Raum in seinen Dimensionen verunklaren. Die Fülle der Motive und Farben, der ständige Rollentausch von Abstraktion und Gegenständlichkeit lässt den Betrachter den Atem anhalten. Abstrakte Elemente nehmen plötzlich konkrete Formen an - und umgekehrt. Auf den ersten Blick noch klar erkennbar, verschwimmen die Motive schon wieder in einem mächtigen Farbrausch.

Zwischen Fußballspielen und Nachtklubs

Wie ein Sog erfasst das temporeiche Zusammenspiel von Farben, Formen und Bewegungen den Betrachter und (ver)führen ihn in dynamische Bilderwelten von Popkonzerten, Fußballspielen oder Nachtklubs. Vision und Illusion verschmelzen in einem Potpourri aus Zitaten der Pop-Kultur, des Cyberspace, psychedelischen Elementen, Jahrmarktszenerien oder Natur- und Architekturzitaten. Die Dichte der einzelnen Motive verleiht dem eitlen Treiben etwas Subversives und die Hingabe an den schönen Schein ist nur allzu verlockend. Der Betrachter springt von einem erkennbaren Motiv zum nächsten. Patrick Cierpka deckt auf diese Weise unsere Wahrnehmungsmuster und -strukturen auf und zeigt uns, dass es die eine Welt, die eine Wahrheit nicht gibt, sondern viele verschiedene Wahrnehmungen von Wirklichkeit.

Perspektiven vom Rand der Welt

Auch Peter Rösel glaubt nicht an die eine wahre Sicht auf die Wirklichkeit. Und ebenfalls nicht an die exakte Ortsbestimmung von Navigationssystemen. Da die Erde bekannterweise rund und mit zahlreichen Höhen und Tiefen versehen ist, das satellitengestützte Navigationssystem GPS sich hingegen auf ein flächiges Berechnungssystem bezieht, entstehen in der sogenannten Peripherie gravierende Abweichungen. Fasziniert von dieser Erkenntnis begab sich Peter Rösel in die Wüste Namibias, aus der westlichen Perspektive gesehen sozusagen „an den Rand der Welt“. Dort, an der Skelettküste, kann man täglich Fata Morganen beobachten, die durch das Zusammentreffen der kalten Meeresluft mit der heißen Wüstenluft entstehen.

Bilder als Zeugnisse

In diesem Zusammenhang interessiert sich der Künstler für den Hang des Menschen, seinen Vorstellungen und Wünschen anheim zu fallen. Die GPS-Daten seines Standpunktes werden dabei zu Werktiteln und treten an die Stelle einer herkömmlichen Betitelung. So wird das Bild auch nicht zu einer Behauptung, dass das, was man hier sieht, so ist, sondern lediglich zu einem Zeugnis, dass jemand dort war und es so gesehen hat: Die Weite der Wüste, deren sandige Eintönigkeit Entfernungen kaum einschätzbar machen, Luftspiegelungen, die unsere Wahrnehmung täuschen und feinste Farbnuancen, die unsere an „optischen Lärm“ gewöhnten Augen erst nach längerem Hinschauen erkennen können.

So gegensätzlich die Arbeiten Rösels neben denen Cierpkas also scheinen mögen, bewegen sie sich doch beide im gleichem Spannungsfeld zwischen Wahrheit und Täuschung, Erkennbarem und Entschwindendem. Dem Betrachter eröffnet sich in dieser Gegenüberstellung der Blick auf zwei aktuelle künstlerische Positionen, die uns zeigen, dass unsere Welt aus völlig verschiedenen Perspektiven wahrgenommen werden kann.

Das DSV Kunstkontor

Eine Besonderheit innerhalb des DSV-Leistungsspektrums ist das DSV Kunstkontor. In dieser Einrichtung konzentriert sich das Wissen um die Kunstbelange der Sparkassen-Finanzgruppe. Das DSV Kunstkontor zählt vor allem im Bereich „Kunst am Bau“ zu den größten Art Consulting-Anbietern in Deutschland. Sein breites Angebot, die Vielzahl von Kontakten und die Kenntnis der aktuellen Entwicklungen und Tendenzen im Kunstmarkt sind wichtige Voraussetzungen für die Erarbeitung unternehmensspezifischer Ausstattungs- oder Sammlungskonzepte.

Schon 1974, mit dem ersten Künstlerplakat zum Weltspartag, begann die Geschichte des Sonderservices „Kunstberatung und Kunstausstattung“ im Deutschen Sparkassenverlag, aus dem das heutige DSV Kunstkontor entstand. Hier werden seit mehr als 30 Jahren Kontakte zu Künstlern, Galeristen, Museen, Stiftungen und Akademien, zu Wissenschaftlern, Journalisten, Kritikern und Kuratoren gepflegt. Zu den bekanntesten Künstlern, mit denen das DSV Kunstkontor zusammenarbeitet, zählen Tobias Rehberger, Peter Kogler, Fabrizio Plessi, Stephan Huber und Heinz Mack. In Stuttgart hat das DSV Kunstkontor für die SV Versicherungen Kunst am Bau-Projekte mit Stephan Balkenhol, Thomas Locher und Camill Leberer realisiert.

Ansprechpartner Presse
DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag)
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Thilo Weinert
Telefon +49 711 782-2736
thilo.weinert@dsv-gruppe.de

Fachansprechpartnerin
Leiterin DSV-Kunstkontor
Dr. Claudia Emmert
Telefon +49 711 782-2973
claudia.emmert@dsv-gruppe.de

 

Weiterführende Informationen
Digitale, printfähige Bilder der Ausstellung Kontraste


zurück

nach oben

Erweiterte Suche
Download

Aktueller Jahresbericht
der DSV-Gruppe

Aktueller DSVreport

Kostenloser Adobe-Reader
Download Adobe Reader

Aktuelles aus der DSV-Gruppe

Die DSV-Gruppe auf Xing DSV-Gruppe
Termine

29. April 2014:
Karrieremesse "X-Day" an der Hochschule Pforzheim

15. Mai 2014:
Hochschulmesse KITT (Kontakt- und Informationstag) der HfT Stuttgart

21. Mai 2014:
FORUM 2014 Doppelschicht - Werkstatt für Kundendialog im Multikanal in Düsseldorf
Seite drucken Sparkassen-Finanzgruppe