BS PAYONE erhält den Zuschlag für zukünftiges Payment Gateway der Deutschen Bahn

Der Full-Service-Zahlungsdienstleister BS PAYONE GmbH – hervorgegangen aus der Fusion des Acquiringunternehmens B+S Card Service GmbH und dem Payment Service Provider PAYONE GmbH – hat sich in dem seit Februar 2017 laufenden Ausschreibungsverfahren der Deutsche Bahn Vertrieb GmbH, einer Tochtergesellschaft der Deutsche Bahn AG, um den Betrieb des zukünftigen DB-Payment-Gateways als Zahlungsdienstleister durchgesetzt.

Der Einsatz eines Payment Gateways ist Teil einer vollkommen neuen IT-Plattform von DB Vertrieb. Hier wusste BS PAYONE mit ihrer ganzheitlichen Omni-Channel-Expertise, leistungsstarker Technologie und einem detailliert auf die Bedürfnisse der Bahn zugeschnittenen Konzepts zu überzeugen.

Die DB Vertrieb GmbH, bereits langjähriger Kunde der ehemaligen B+S Card Service GmbH in allen Fragen rund um das Acquiring (Akzeptanz und Abwicklung von Kreditkarten und Girocard), verantwortet im Deutsche Bahn-Konzern den Vertrieb von Fahrkarten und ergänzenden Leistungen über eigene Systeme und Partner. Hierzu gehören auch alle Aspekte des bargeldlosen Bezahlens.