Wechsel in der Geschäftsführung bei BS PAYONE

Dr. Götz Möller tritt zum 1. November 2017 in die Geschäftsführung des bundesweit führenden und international präsenten Zahlungsserviceanbieters BS PAYONE GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ein. Der 51-Jährige folgt als kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) auf Dr. Frank Isfort (49), der nach fast fünf Jahren seinen auslaufenden Vertrag mit der mit rund 700 Beschäftigten größten Tochtergesellschaft des Deutschen Sparkassenverlags auf eigenen Wunsch nicht verlängert, um sich neuen Herausforderungen zu stellen, und das Haus zum 31. Oktober 2017 verlässt.

Bloching: Möller-Profil passt genau – Dank an Isfort

Ottmar Bloching, Mitglied der Geschäftsführung der DSV-Gruppe, Vorsitzender der Geschäftsführung der DSV-Tochter S-Payment und zugleich als Vorsitzender des Aufsichtsrats der BS PAYONE fungierend, freut sich über die Zusage von Götz Möller: „Mit seinem Know-how in Payment, Finance und IT erfüllt er exakt unser Anforderungsprofil. Sein internationaler Background hilft uns bei der Verwirklichung der von uns für BS PAYONE zu Grunde gelegten Zukunftsstrategie.“

Ottmar Bloching bedankt sich ausdrücklich bei Frank Isfort für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit: „Der promovierte Diplom-Kaufmann wurde 2013 als Mitglied der Geschäftsführung des damaligen Vorgängerunternehmens B+S Card Service berufen, für das er bereits im Vorfeld als Interims-Manager tätig war. Er verantwortete dort Finanz- und Rechnungswesen, IT, Risk Management, Personal, Recht sowie Interne Revision. Frank Isfort hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren nachweislich erfolgreich durch ein anspruchsvolles Marktumfeld gesteuert. Er war auch derjenige, der wesentlich die Neuausrichtung der damaligen B+S vorantrieb, deren nachhaltiger Erfolgskurs als Acquirer und Zahlungsserviceanbieter am Point of Sale in die Zusammenführung mit dem im E-Commerce führenden Payment Service Provider PAYONE mündete, einer Schwestergesellschaft aus der DSV-Gruppe. Die 2017 vollzogene Fusion der beiden zum Multikanalanbieter BS PAYONE hat er mitgeprägt. Ich wünsche Frank Isfort für die Zukunft beruflich und privat alles Gute.“

Möller: Spannende Zukunftsaufgaben

Der in Berlin geborene promovierte Physiker und MBA Götz Möller startete seine Karriere bei der Unternehmensberatungsgesellschaft A. T. Kearney, bevor er in den Vorstand der Kleindienst Datentechnik eintrat. Nächste Station war die langjährige Vorstandstätigkeit beim internationalen Payment Service Provider Equens SE sowie dessen deutschem Vorgänger Transaktionsinstitut für Zahlungsverkehrsdienstleistungen AG, wo Möller bis 2014 als Vorstand und CFO wirkte. Nach freiberuflichen Projekttätigkeiten im Payment-Sektor trat Götz Möller 2015 in den Vorstand der SMARTRAC ein. Bei diesem weltweit tätigen und international mit führenden niederländischen Spezialisten für RFID-Transponder (kontaktlose elektronische Datenträger) fungierte er erneut als CFO.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in der DSV-Gruppe. Gerne bringe ich meine internationale Erfahrung, insbesondere im Payment-Geschäft und in der Unternehmensentwicklung, bei der BS PAYONE ein. Es ist eine spannende und herausfordernde Aufgabe, den angestrebten dezidierten Wachstumskurs und die damit verbundene weitere Internationalisierung des Unternehmens zu begleiten und aktiv unterstützen zu können“, erklärt Götz Möller.

CEO Santschi: Klare Zielsetzung für BS PAYONE

Niklaus Santschi, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der BS PAYONE, ist von den Entwicklungsmöglichkeiten der BS PAYONE im dynamischen Payment-Umfeld überzeugt: „Die BS PAYONE bündelt als Zahlungsinstitut die Payment-Expertise aus stationärem Handel und E-Commerce in Europa. Insgesamt verfügt sie über mehr als 250.000 Kunden in 30 Ländern. Ich bin mir daher sicher, dass es uns – gerade auch mit der Unterstützung eines Experten wie Götz Möller – gelingen wird, die Wachstumsstrategie der BS PAYONE voranzutreiben und unsere Wettbewerbssituation als einer der führenden Omni-Kanal-Anbieter in Europa weiter auszubauen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Frank Isfort für seine erfolgreiche Tätigkeit, insbesondere für seinen großen Beitrag zur Neuausrichtung des Vorgängerunternehmens B+S Card Service sowie der Vorbereitung des Zusammenschlusses zur neuen BS PAYONE, bedanken. Wir bedauern, mit Frank Isfort einen sehr erfahrenen und umsichtigen Kollegen zu verlieren. Wir respektieren aber seinen Wunsch, sich anderen Herausforderungen zu stellen und wünschen ihm für seinen beruflichen wie privaten Weg nur das Allerbeste.“

Nach dem Einstieg des neuen CFO setzt sich die Geschäftsführung der BS PAYONE wie folgt zusammen: Niklaus Santschi als Vorsitzender (Chief Executive Officer, CEO) und Götz Möller (Chief Financial Officer, CFO) als neues Mitglied sowie Carl Frederic Zitscher (Chief Commercial Officer, CCO) und Jan Kanieß (Chief Technology Officer, CTO) als bisherige Mitglieder der Geschäftsführung. Die Personalie steht, wie bei Zahlungsinstituten üblich, unter dem Vorbehalt der Zustimmungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Deutschen Bundesbank.