GiroSolution stellt sich neu auf

Die GiroSolution mit Sitz in Frickingen (Bodenseekreis), seit 2015 hundertprozentige Tochter des Deutschen Sparkassenverlags (DSV), ändert ihre Rechtsform. In Anlehnung an die anderen zur DSV-Gruppe zählenden Unternehmen firmiert die bisherige Aktiengesellschaft ab dem 1. Januar 2017 als GmbH. Zum selben Zeitpunkt tritt Gründungsvorstand Hermann Stengele (66) nach fünf erfolgreichen Jahren aus dem Vorstand aus. Seine Nachfolge übernehmen gemeinsam das derzeitige GiroSolution-Geschäftsleitungsmitglied (und zugleich Leiter Bereich DSV-Gruppenstrategie und -steuerung) Dr. Markus Hild (49) sowie Jürgen Bachmann (56), in Personalunion Leiter Bereich Nationale Kunden der DSV-Tochter B+S Card Service.

Gans: Stengele hat GiroSolution in starke Marktposition geführt

Wilhelm Gans, Geschäftsführer der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag), des spezialisierten Lösungsanbieters für die Sparkassen-Finanzgruppe, dankt Hermann Stengele: „GiroSolution kooperiert bundesweit mit Sparkassen sowie Regionalverbänden und ermöglicht es den Instituten, deren Firmenkunden sowie Kommunen vor Ort, leistungsfähige E-Payment- und E-Government-Lösungen aus einer Hand anzubieten. Diese starke Marktstellung ist maßgeblich das Verdienst von Hermann Stengele.“ Zugute gekommen sei ihm dabei seine langjährige Erfahrung innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe – unter anderem als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch.

Duo Bachmann/Hild führt GiroSolution in die Zukunft

Umso mehr freut sich Gans, dass es gelungen ist, Stengeles Nachfolge intern zu lösen und auf zwei Experten zu verteilen: „Jürgen Bachmann und Dr. Markus Hild, der schon seit Oktober 2016 der GiroSolution-Geschäftsleitung angehört, ergänzen sich von ihren Know-how-Profilen her optimal. Herr Dr. Hild hat bisher schon im Segment der öffentlichen Kunden agiert und Herr Bachmann bringt hohe Payment-Expertise ein. Darüber hinaus stehen beide durch ihre Tätigkeiten beim DSV beziehungsweise der B+S für eine enge Verzahnung der Payment-Aktivitäten innerhalb der DSV-Gruppe.“ Gleiches gelte für die neue Rechtsform: Als GmbH reihe sich die GiroSolution auch gesellschaftsrechtlich in die DSV-Gruppe ein, deren Unternehmen nun durchgängig so firmieren.

Stengele: Mission erfüllt

Hermann Stengele freut sich über die Entwicklung: „Es zeigt sich, dass der Schritt, die GiroSolution in die DSV-Gruppe zu führen, richtig war. Im starken Umfeld des Dienstleisters für die Sparkassen-Finanzgruppe haben wir uns weiterentwickelt und die Kundenbasis verbreitert. Meinen beiden Nachfolgern wünsche ich Glück und Erfolg für den weiteren Weg. Mit der Strategie einer noch stärkeren Synchronisierung in der DSV-Gruppe ist die GiroSolution für die Marktanforderungen im E- und M-Commerce sowie im E-Government bestens gerüstet.“